Veganer auf dem Mars? PETA sagt Ja, bitte

Die meisten Weltraumfans hoffen, dass die Menschen irgendwann den Mars erreichen werden. Für Kühe und Hühner ist das eine andere Frage.

Die Tierschutzgruppe PETA (Menschen für die ethische Behandlung von Tieren) hat einen Brief an den Weltraumunternehmer Elon Musk, den Gründer der Raketenfirma SpaceX, geschrieben, in dem er ihn dazu drängt, SpaceX-Missionen zum Mars vegan zu machen.

"Wir können auf unserer neuen Biosphäre auf den richtigen Fuß gehen, indem wir sicherstellen, dass SpaceX-Fahrzeuge, die zum Mars reisen, nur mit veganen Lebensmitteln bestückt sind und dass die Kolonisten des Mars sich dazu verpflichten, eine tierfreie Ernährung zu genießen", schrieb die Gruppe im Brief vom 8. August. [Space Food Fotos: Was Astronauten essen]

Als Reaktion darauf sagte Musk zu ProfoundSpace.org: "Ich bin ein großer Fan der freien Wahl für jede zukünftige Marskolonie. Das heißt, es ist wahrscheinlich, dass frühe Mars-Kolonisten eine überwiegend pflanzliche Ernährung haben würden, wegen der Energie und des Platzbedarfs Viehzucht betreiben. "

Mars oder Büste

Musk hat gesagt, er hofft, mit SpaceX-Fahrzeugen innerhalb von 10 oder 20 Jahren Menschen zum Mars fliegen zu können. Das Unternehmen entwickelt eine Kapsel namens Dragon und eine Schwerlast-Rakete namens Falcon Heavy, die in der Lage sein soll, den Job zu erfüllen, sagte er.

Dragon wird zunächst entwickelt, um Ladung und dann Menschen an Bord der kleineren Falcon 9-Rakete der Internationalen Raumstation zu transportieren. SpaceX hat einen Vertrag über 1,6 Milliarden Dollar mit der NASA, um 12 Versorgungsaufträge an den Außenposten zu fliegen, und erhält einen Zuschuss von 75 Millionen Dollar für die Ausrüstung von Drachen für bemannte Flüge.

Bisher haben Dragon und Falcon 9 im Dezember 2010 einen erfolgreichen Testflug in den Orbit geflogen. Der Falcon Heavy könnte 2012 oder 2013 seinen ersten Flug machen, erklärte Musk, mit Reisen zum Mars ein Ziel für die weitere Strecke. [Video: Elon Musk zum Going to Mars]

Auch die NASA zielt auf den Roten Planeten ab, nachdem das Space-Shuttle-Programm eingestellt wurde. Präsident Barack Obama hat die Weltraumbehörde aufgefordert, eine neue Heavy-Lift-Rakete und -Kapsel zu bauen, die in der Lage ist, Astronauten bis 2025 zu einem Asteroiden und Mitte der 2030er Jahre zum Mars zu bringen.

Zu diesem Zeitpunkt konzentrieren sich die meisten Ingenieure nicht auf das Menü der Missionen. Die Versorgung von Reisenden mit dem Mars wird jedoch eine große Herausforderung darstellen. Lebensmittel müssten entweder von der Erde aus zu erheblichen Kosten auf den Roten Planeten gebracht oder in situ angebaut oder erzeugt werden, was sich als schwierig erweisen könnte.

"Wenn Elon Musks Vision von einer Kolonie auf dem Mars wahr wird, werden die Menschen, die sie brauchen, die Krankheit und Zerstörung, die sich aus dem Verzehr von Tieren ergibt, brauchen", sagte PETA-Präsidentin Ingrid E. Newkirk in einer Erklärung. "Egal, ob du dich in deinem neuen Zuhause im Mars niederlässt oder auf der Erde bleibst, vegan zu leben, ist der beste Weg, um sicherzustellen, dass du die Welt um dich herum so lange wie möglich genießen kannst."

Während es mehrere vegetarische Astronauten gab, hat die NASA keine Politik, Tiere im Weltraum zu essen. Space Shuttle und Astronauten der International Space Station essen regelmäßig abgepackte Mahlzeiten wie Rindfleisch, Krabbencocktail und Hühnchen.