Hügeliges Gelände auf Titan

Perspektivische Ansicht, die die dunklen Ebenen auf der Oberfläche von Titan zeigt. Bildnachweis: ESA / NASA / JPL Zum Vergrößern anklicken
Diese perspektivische Ansicht zeigt dunkle Ebenen auf der Oberfläche des Saturnmondes Titan, etwa 5 Kilometer vom Landeplatz der Huygens-Sonde entfernt. In diesem Bereich sind viele diskrete helle Merkmale über die dunklen Ebenen verstreut.

Dies bietet eine Stereoabdeckung mit einer Auflösung von ungefähr 45 Fuß pro Pixel (ungefähr 14 Meter) und einem Konvergenzwinkel von ungefähr 6 Grad. Das perspektivische Bild ist in der Höhe farbcodiert, wobei Blau am niedrigsten und Rot am höchsten ist. Die Grate in der Mitte der Ansicht sind ungefähr 50 Meter hoch. Das abgedeckte Gebiet ist etwa 2,5 mal 2,5 Kilometer groß. Die topografischen Merkmale im unteren rechten Teil der Ansicht lassen auf Strömung und Erosion durch Flüssigkeiten auf der Oberfläche schließen.

Ein Stereopaar von Bildern (Insert) wurde vom Huygens-Abstiegsbildgeber / Spektralradiometer aufgenommen. Das linke Bild wurde mit dem hochauflösenden Imager aus einer Entfernung von 12,2 Kilometern über der Oberfläche aufgenommen. rechts aus 6,9 Kilometern Höhe mit dem Imager mittlerer Auflösung.

Die Huygens-Sonde wurde vom Cassini-Raumschiff, das vom Jet Propulsion Laboratory der NASA, Pasadena, Kalifornien, verwaltet wird, an den Saturnmond Titan geliefert. Die NASA lieferte zwei Instrumente an der Sonde, den Abstiegs-Imager / Spektralradiometer und das Gaschromatograph-Massenspektrometer.

Die Mission Cassini-Huygens ist ein Kooperationsprojekt der NASA, der Europäischen Weltraumorganisation und der italienischen Weltraumorganisation. Das Jet Propulsion Laboratory, eine Abteilung des California Institute of Technology in Pasadena, verwaltet die Mission für das Science Mission Directorate der NASA in Washington, D.C.

Weitere Informationen zur Cassini-Huygens-Mission finden Sie unter http://saturn.jpl.nasa.gov.

Ursprüngliche Quelle: NASA / JPL / SSI-Pressemitteilung

Rate article
Schreibe einen Kommentar