Seltsame Wolkenspulen, die vom Erdbeobachtungssatelliten erfasst wurden

Dies sind einige der seltsamsten Wolken, die ich von der Flotte erdbeobachtender Satelliten gesehen habe. Es wurde am 26. März 2013 vom Terra-Satelliten mit dem MODIS-Instrument (Moderate Resolution Imaging Spectroradiometer) aufgenommen.

Aktualisieren: Vitaliy Egorov von der russischen Website allmars.net hat uns eine Animation dieser Spulenwolken vom russischen Satelliten Elektro-L gesendet:

Die Animation besteht aus 17 Bildern des Satelliten „Electro-L“ von 12:30 bis 20:30 Uhr GMT am 26. März 2013 mit 1 Bild pro 30 Minuten. Foto: Roscosmos / NTSOMZ / Electro-L / allmars.net.

Die Bilder werden aus einem anderen Winkel als der Terra-Satellit aufgenommen. Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Egorov.

Laut NASA spielt MODIS eine wichtige Rolle bei der Entwicklung validierter, globaler, interaktiver Erdsystemmodelle, die den globalen Wandel genau genug vorhersagen können, um die politischen Entscheidungsträger bei fundierten Entscheidungen zum Schutz unserer Umwelt zu unterstützen.

Rate article
Schreibe einen Kommentar