Japanische Raumschiffbilder Erde und Mond auf Vorbeiflug

Bildnachweis: JAXA
Das Raumfahrt-Raumschiff „Hayabusa“ (MUSES-C), das am 9. Mai 2003 von der Japan Aerospace Exploration Agency (JAXA) gestartet wurde, fliegt mit seinen Ionenmotoren seit etwa einem Jahr reibungslos in einer heliozentrischen Umlaufbahn.
Am 19. Mai kam Hayabusa der Erde nahe und führte erfolgreich einen Erdschwung durch, um ihn in einer neuen elliptischen Umlaufbahn in Richtung des Asteroiden „ITOKAWA“ zu platzieren.

Das Vorbeischwingen der Erde ist eine Technik, mit der die Richtung einer Umlaufbahn und / oder Geschwindigkeit unter Verwendung der Schwerkraft der Erde erheblich geändert werden kann, ohne dass Treibmittel an Bord verbraucht wird. Hayabusa kam der Erde um 15.22 Uhr am nächsten. am 19. Mai (Japan Standard Time) in einer Höhe von ca. 3700 km.

Die diesmal durchgeführte Kombination aus Beschleunigung durch die Ionenmotoren und Erdschwingen war die erste technologische Überprüfung der Welt, sowohl im Sinne der Handlung als auch der Umsetzung.
Nachdem die genaue Umlaufbahn in einer Woche festgelegt wurde, wird Hayabusa seine Ionenmotoren neu starten, um in Richtung „ITOKAWA“ zu fliegen.
Hayabusa hat Erdbilder mit seiner integrierten optischen Navigationskamera (die zur Erfassung einer relativen Position zu einem Asteroiden und für wissenschaftliche Beobachtungen dient) aufgenommen, als er sich der Erde näherte. Sie finden diese Bilder auf folgenden Websites:

Institut für Weltraum- und Astronautik (ISAS)
http://www.isas.jaxa.jp/e/index.shtml

Originalquelle: JAXA-Pressemitteilung

Rate article
Schreibe einen Kommentar