SpaceX's erster gebrauchter Dragon Space Capsule Start wurde durch Lightning verzögert

Der erste Start einer bereits geflogenen SpaceX Dragon Frachtkapsel muss bis mindestens Samstag (3. Juni) warten.

Der benutzte Drache sollte heute (1. Juni) um 17.55 Uhr in Richtung der Internationalen Raumstation starten. EDT (2155 GMT) auf einer SpaceX Falcon 9 Rakete. Doch der Blitz in der Nähe des Startplatzes, dem Kennedy Space Center der NASA in Florida, unterbrach den Versuch.

"Aufgrund von Blitzeinschlägen stand es still. Starthilfe am Samstag, 3. Juni um 17:07 Uhr EDT oder 21:07 UTC", sagten SpaceX-Vertreter heute via Twitter. Sie können den Startversuch am Samstag live auf ProfoundSpace.org mit freundlicher Genehmigung der NASA verfolgen.

Die Flugregeln verlangen, dass der Startplatz und die Umgebung für mindestens 30 Minuten vor dem Abheben "frei" von Blitzen sein müssen, erklärten NASA-Beamte. Der Blitzeinschlag erfolgte etwa 25 Minuten vor der heutigen Startzeit, die ein sofortiges Fenster war (was bedeutet, dass es heute nicht zurückgeschoben werden konnte).

Der unbemannte Drache ist mit fast 6.000 lbs geladen. (2.700 Kilogramm) wissenschaftliche Experimente, Hardware und andere Lieferungen für Astronauten an Bord der Internationalen Raumstation (ISS).

Die Raumfluggesellschaft SpaceX ist eine von mehreren Firmen, die private Raumtaxis und Frachtschiffe bauen, um Astronauten und Zubehör ins All zu bringen. Aber SpaceX hat mehr zu bieten, als auf den ersten Blick ersichtlich ist. Testen Sie Ihr SpaceX-Know-how hier.

Dieser spezielle Drache ist bereits im September 2014 zur ISS geflogen. Seine Wiederverwendung ist Teil von SpaceXs Bemühungen, vollständig und schnell wiederverwendbare Raumfluchtsysteme zu entwickeln und einzusetzen, eine Innovation, von der der Firmengründer und CEO Elon Musk sagte, er könnte die Weltraumforschung vorantreiben Kosten senken.

SpaceX hat bereits 10 Mal die ersten Stufen von Falcon 9 gelandet und Ende März einen dieser gebrauchten Booster zum ersten Mal neu gestartet. Die Firma wird versuchen, während des Drachenstarts am Samstag eine weitere Rakete zu landen. (Diese Falcon 9 verfügt nicht über eine vorgeflogene erste Stufe.)