Schöne Galaxie Kollision von Hubble-Teleskop gefangen

In den Weiten des Universums erleuchtet eine wunderschöne, scheinbar ruhige Szene den Kosmos. Aber diese erstaunliche Sicht auf zwei gasreiche Spiralgalaxien ist in Wirklichkeit eine heftige Kollision in Zeitlupe.

Der Galaxiencrash ist bekannt als IRAS 14348-1447 nach dem Infrarotastronomischen Satelliten (IRAS), der ihn entdeckt hat und hier vom Hubble-Weltraumteleskop abgebildet wird. IRAS 14348-1447, mehr als eine Milliarde Lichtjahre von der Erde entfernt, ist als ultraluminale Infrarotgalaxie bekannt, eine Kategorie kosmischer Einheiten, die laut einer Bildbeschreibung der NASA im Infrarotspektrum deutlich und unglaublich hell leuchten. [In Fotos: Wenn Galaxien kollidieren]

Dieses Himmelsobjekt strahlt nahezu 95 Prozent seiner Energie im fernen Infrarot aus. IRAS 14348-1447 ist gasreich, was bedeutet, dass die gewaltigen Mengen an molekularem Gas, die es enthält, seine Emissionen anheizen, schreiben NASA-Beamte in der Bildbeschreibung. Die Gase unterliegen vielen dynamischen Veränderungen, wenn sie sich verbinden und umeinander reisen. Dies trägt auch zu der überirdischen Erscheinung bei.

Hubbles Advanced Camera for Surveys (ACS) erfasste die Szene. Das Hubble Space Telescope beobachtet das Universum seit 1990 und ist ein Gemeinschaftsprojekt der NASA und der Europäischen Weltraumorganisation.