Könnte die Erde getroffen werden, wie Jupiter gerade war?

Diese Geschichte wurde um 16:30 Uhr aktualisiert. ET.

Ein Computerfehler auf NASAs Mars-Rover Curiosity hat den Roboter gezwungen, zu einem Backup-Computer zu wechseln, während Ingenieure versuchen, das Problem zu lösen.

In der Zwischenzeit ist die wissenschaftliche Arbeit von Curiosity unterbrochen und das Raumfahrzeug befindet sich in einem Zustand mit minimaler Aktivität, der als "abgesicherter Modus" bekannt ist, während sein Backup-Computer mit den Befehlscodes und Parametern aktualisiert wird, die er benötigt, um den gesamten Betrieb des Rovers zu übernehmen.

"Wir sind noch früh in dem Prozess", sagte Richard Cook, Curiosity-Projektleiter bei Jet Propulsion Laboratory der NASA in Pasadena, Kalifornien. "Wir haben wahrscheinlich mehrere Tage, vielleicht eine Woche voller Aktivitäten, um alles zurück zu bekommen und neu zu konfigurieren."

Das Problem tauchte am Mittwoch (27. Februar) auf, als das Raumfahrzeug seine aufgezeichneten Daten nicht zur Erde zurückschickte und nicht wie geplant in seinen täglichen Schlafmodus wechselte. Nach der Untersuchung des Problems entschieden sich die Ingenieure, den Rover Curiosity am Donnerstag um 17:30 Uhr von seinem primären Computer "A-Seite" auf das Backup "B-Seite" umzustellen. EST (22:30 GMT). [Curiosity Rovers neueste erstaunliche Mars Fotos]

"Nicht ausflippen: Ich bin einfach zu meinem B-Side-Computer umgedreht, während das Team in ein A-Side-Speicherproblem geht", schrieben NASA-Beamte im Auftrag des Rovers über Curiositys Twitter-Feed.

Das Computerproblem ist mit einem Fehler im Flash-Speicher auf dem A-Seite-Computer verbunden, der durch beschädigte Speicherdateien verursacht wird, sagte Cook. Die Wissenschaftler suchen immer noch nach der Ursache für die beschädigte Erinnerung, aber es ist möglich, dass die Speicherdateien durch hochenergetische Raumteilchen beschädigt wurden, kosmische Strahlen genannt, die immer eine Gefahr jenseits der schützenden Atmosphäre der Erde darstellen.

"Die Hardware, die wir fliegen, ist strahlungstolerant", sagte Cook zu ProfoundSpace.org, "aber es gibt eine Grenze dafür, wie hart es sein kann. Man kann immer noch hochenergetische Partikel bekommen, die dazu führen können, dass der Speicher korrumpiert wird Möglichkeit und das ist es, was wir untersuchen. "

Sobald Curiosity wieder einsatzbereit ist, sollte der Rover kein Problem damit haben, seinen B-seitigen Computer für eine Weile als Hauptcomputer zu benutzen. Als Standardprotokoll hat Curiosity, wie viele Raumfahrzeuge, redundante Hauptcomputersysteme als Sicherheitsvorkehrung für genau diese Art von Anomalie.

"Während wir die Operationen auf der B-Seite wieder aufnehmen, arbeiten wir auch daran, den besten Weg zu finden, die A-Seite als brauchbares Backup wiederherzustellen", sagte der JPL-Ingenieur Magdy Bareh, Leiter des Anomalie-Lösungsteams der Mission Erklärung.

Schließlich wird das Team den A-Side-Computer wieder einschalten und sicherstellen, dass beide Computer im Rover gesund sind.

"Wir wollen auch schauen, ob wir in Zukunft Software ändern können, um gegen diese Art von Problem zu immunisieren", sagte Cook.

Der Curiosity Rover, das Herzstück der 2,5 Milliarden Dollar teuren Mars Science Laboratory Mission der NASA, wurde im November 2011 gestartet und landete im August 2012 im Mars Gale Crater. Der Rover erkundet den Mars und sucht nach Anzeichen dafür, dass der Rote Planet einstmals mikrobiell bewohnbar war Leben. Ursprünglich für einen zweijährigen Einsatz geplant, wurde die Mission des Rovers auf unbestimmte Zeit verlängert.

Kürzlich analysierte Curiosity Gesteinsproben, die mit dem Bohrgerät an Bord gewonnen wurden. Es ist das erste Mal, dass Experimente mit Pulver aus dem Inneren von Marssteinen durchgeführt wurden.

Die kurze Unterbrechung der wissenschaftlichen Arbeit, die durch das Computerproblem verursacht wurde, sollte keine langfristigen Komplikationen für die Mission des Rovers verursachen, sagte Cook.