Europa genehmigt seine Merkurmission

Obwohl die NASA ihr Raumschiff Messenger auf den Planeten Merkur zusteuert, plant die Europäische Weltraumorganisation eine eigene Mission namens BepiColumbo. Die Agentur gab kürzlich bekannt, dass sie die BepiColumbo-Mission „angenommen“ hat und damit offiziell grünes Licht für ihre Entwicklung gibt.

BepiColumbo wurde in Zusammenarbeit mit Japan entwickelt und soll im August 2013 auf den Markt kommen. Es wird 6 Jahre später eintreffen. Die Mission besteht tatsächlich aus zwei Raumfahrzeugen: einem Orbiter für Planetenstudien und einem für Magnetosphärenstudien.

Der Mercury Planetary Orbiter (MPO) wird von der ESA entwickelt, während der Mercury Magnetospheric Orbiter (MMO) von der Japan Aerospace Exploration Agency (JAXA) erstellt wird. Ein einziges Fahrzeug bringt beide nach Mercury.

Nach Abschluss ihrer wissenschaftlichen Missionen werden die beiden Raumschiffe die detaillierteste Studie über Merkur liefern, die jemals durchgeführt wurde.

Originalquelle: ESA-Pressemitteilung

Schau das Video: Eine Kommunikationspanne veränderte die Welt – 25 Jahre Mauerfall. Fokus Europa

Rate article
Schreibe einen Kommentar