Heiß, heißer, am heißesten! Sehen Sie die Sonne von ihrer Oberfläche bis zur oberen Atmosphäre

Diese farbenfrohe Sequenz von Bildern, aufgenommen am 27. Oktober vom NASA Solar Dynamics Observatory, zeichnet die Sonne von der Oberfläche bis zur oberen Atmosphäre. Das erste Foto zeigt die Oberfläche der Sonne in gefiltertem weißem Licht, während die anderen sieben Bilder unterschiedliche Wellenlängen extremer ultravioletter Strahlung aufnehmen, so eine Aussage der NASA.

Von links nach rechts untersuchen die Bilder die Sonne in der Reihenfolge der zunehmenden Temperatur: die erste zeigt 6.000 Grad Celsius an der Sonnenoberfläche und das endgültige Foto erreicht etwa 10 Millionen Grad Celsius. Die Bilder reflektieren, dass die äußere Atmosphäre der Sonne, die so genannte Korona, viel heißer ist als ihre Oberfläche, wodurch ein Rätsel entsteht: Normalerweise wird die Umgebung kühler, wenn man sich von einer Hitzequelle wegbewegt, aber die Korona funktioniert nicht.

Während Wissenschaftler immer noch die Gründe für diese Temperaturdifferenz erforschen, legen Beweise nahe, dass die Heizmechanik von intermittierenden explosiven Wärmeausbrüchen und nicht von einer kontinuierlichen allmählichen Erwärmung abhängt, sagten NASA-Beamte in der Erklärung.